HISTORIE

Unser Großvater, Konditormeister Lorenz Hatzel, gründete 1928 in der Selber Ludwigstraße eine Konditorei mit angeschlossenem Café. Er stellte bereits zu dieser Zeit Elisen-Lebkuchen nach eigenem Rezept in reiner Handarbeit her. Sein Sohn, Konditormeister Martin Hatzel übernahm den Betrieb, den er wiederum an seine Söhne Konditormeister Christian Hatzel und Michael Hatzel weitergab.
Seit den Gründungstagen wohnen und arbeiten wir im schönen Fichtelgebirge und stellen unsere handgemachten Elisen-Lebkuchen, in nunmehr dritter Generation, nach dem Originalrezept von Lorenz Hatzel auf seiner alten Handstreichmaschine her.

Das Handwerk
Meisterliche Konditorenkunst, reine Handarbeit und seit Generationen überlieferte Rezepturen schaffen die Grundlage, um unsere schmackhaften Elisen-Lebkuchen zu backen. Zu den traditionell eingesetzten Handwerkszeugen in der Backstube gehören nach wie vor noch Kupferkessel, Schneebesen, Kochlöffel, Rollholz, Teigschaber und all die, seit Jahrzehnten bewährten Arbeitsgeräte.

Elisen-Lebkuchen
Nur die besten Zutaten und das Gespür für die richtige Komposition, zeichnen unsere handgemachten Elisen-Lebkuchen aus. Hinzu kommen mehr als ein Drittel sonnengereifter Haselnüsse und Mandeln, edle, fernöstliche Gewürze, feinstes Zitronat und Orangeat, bestes Marzipan, sehr wenig Mehl und der bewusste Verzicht auf Konservierungsstoffe und künstliche Aromen. All das macht aus unseren Lebkuchen ein unvergessliches Geschmackserlebnis.